Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Glasfaserausbau in der Gemeinde Velden

zur Übersicht

Eine der zentralen Herausforderungen für die Marktgemeinde Velden am Wörther See ist der Glasfaserausbau und die Digitalisierung. „Hier haben wir eine ganz klare Position.

Die digitale Infrastruktur muss zur kommunalen Daseinsvorsorge werden, wie Wasser, Straßen und Kanal. Denn schnelles Internet ist für Unternehmen ein wesentlicher Standortfaktor, genauso wie für die private Lebens- und Wohnortplanung,“ so Vz.Bgm. Helmut Steiner und BGM Ferdinand Vouk unisono.

Auf Basis eines von der Firma Glasfaser Netz Kärnten erarbeitenden Masterplanes wurde das gesamte Gemeindegebiet betrachtet und als erste Priorität 5 Teilbereiche – Cluster festgelegt.

Die Gesamtkosten der 5 Cluster belaufen sich ohne Förderung auf rund € 3,2 Mio, die mittelfristig aufgebracht werden, um eine zukunftsfähige digitale Infrastruktur für das Gemeindegebiet aufzubauen. Im Zuge von Tiefbauarbeiten an der Keutschacher Straße, Klagenfurter Straße und im Bereich des Selpritscher Weges wurden bereits entsprechende Glasfaser-Leerverrohrungen mitverlegt, um relativ rasch eine entsprechende Anbindung an die Interroute bzw. das Glasfasernetz mit dem Backbone (Netzanknüpfungspunkt) herzustellen. Derzeit werden Hauptleitungen von St. Egyden und Lind ob Velden Richtung St. Jakob i.R. verlegt, um einerseits Teilnetze zusammenzuführen bzw. um einen Anschluss an die Interroute herzustellen.

 

Foto: Sobe/KK

Bild: Bgm. Ferdinand Vouk, Vzbgm. Helmut Steiner u. Klaus Bergmann GNK

Foto:KK/Sobe