Gemeinde St. Stefan im Gailtal

60 leidenschaftliche Jahre für den ATUS Velden

zur Übersicht

„Ein Leben lang für und mit dem Verein“, so ist das Lebensmotto nach wie vor für den im Sommer zurückgetretenen ATUS-Obmann Mag. Walter Obiltschnig, der über sechs Jahrzehnte vom Jugendspieler, über Sektionsleiter sowie die vergangenen 17 Jahre als engagierter Vereinsobmann mit viel Weitblick die Geschicke des ATUS Velden leitete. Der ATUS Velden wurde mit dem mittlerweile pensionierten Geschichtsprofessor groß. „Der Traditionsverein ATUS Velden ist seit jeher ein fixer Bestandteil des Sports und des gesellschaftlichen Lebens in Velden“, so Veldens Bürgermeister. „Für den bisherigen ATUS-Obmann Mag. Obiltschnig war die Nachwuchsarbeit Herzensangelegenheit und stand diese auch immer im Vordergrund seines Handelns. Daher wird er auch weiterhin beim Nachwuchs mitarbeiten und seine Erfahrung zur Verfügung stellen“, so der Bürgermeister. Als eines der Highlights war die Errichtung eines neuen Sporthauses sowie ein UEFA-taugliches Spielfeld, das in weiterer Folge die Abhaltung zahlreicher internationaler Fußballcamps in der Veldener Waldarena ermöglicht. Alt-Obmann Mag. Obiltschnig war auch Miterfinder und Gründungsvater des Kicker-Cup Velden, der bereits seit 35 Jahren über die Pfingstfeiertage sehr erfolgreich in Velden abgehalten wird. So viel Engagement und Enthusiasmus verdient Dank und Wertschätzung, so Veldens Bürgermeister Ferdinand Vouk und Sportreferent Vz.Bgm.Helmut Steiner unisono und bedankten sich beim ATUS-Urgestein mit einem kulinarischem Gruß.

 

Foto KK/Sobe

Foto: KK/Sobe