Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Velden feierte in der Partnergemeinde Gemona das traditionelle Dreikönigsfest „L‘Epifania“

zur Übersicht

Nach 3-jähriger coronabedingter Pause war es am 6. Jänner endlich wieder so weit, dass eine Abordnung des Veldener Gemeinderates, angeführt von Veldens Bürgermeister Ferdinand Vouk, am traditionellen Dreikönigsfest L’Epifania an der Talermesse im Dom teilnehmen konnte. Seit mehr als 6 Jahrzehnten verbindet die friulanische Stadt Gemona und die Marktgemeinde Velden eine Partnerschaft, die sehr lebendig ist und beide Gemeinden freundschaftlich verbindet. Das Wiedersehen mit Gemonas Bürgermeister Roberto Revelant verlief sehr herzlich, das kurzweilige Festprogramm wurde von der Veldener Delegation auch dazu genützt, wieder an die guten Kontakte vor Corona anzuknüpfen, so ein erfreuter Bürgermeister Vouk. Mit dabei war auch Schulleiterin Petra Krämmer von der Mittelschule Velden, die gemeinsam mit Schulreferent Vizebürgermeister Helmut Steiner das Treffen für ein Erstgespräch über ein länderübergreifendes Schulprojekt zum Thema Wasser und Umwelt nutzten.

 

Foto:priv./KK

 

Bild: BGM Roberto Revelant u. Ferdinand Vouk mit Delegation