Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Wiesensingen in St. Egyden als kulturelles Highlight

zur Übersicht

Der Männergesangsverein St. Egyden, gegründet im Jahr 1931, feiert in diesem Jahr – coronabedingt ein Jahr später - sein 90-jähriges Bestandsjubiläum. Im Rahmen des Wiesensingen in St. Egyden, das erstmals 2015 stattgefunden hat, wurde am vergangenen Wochenende vor großem Publikum das besondere Jubiläum mit einem besonderen Konzert gefeiert.

Im Beisein des Veldener Bürgermeisters Ferdinand Vouk, Kulturreferent Vz.Bgm.Markus Fantur und Vizebürgermeister Helmut Steiner gaben der MGV St. Egyden und die weiteren mitwirkenden Chöre MGV Maria Elend und Gemischter Chor Rosegg ein beeindruckendes Chorkonzert inmitten unberührter Natur und idyllischer Landschaft. Die anwesenden Gemeindevertreter zeigten sich begeistert und gratulierten den Chormitgliedern mit ihrem engagierten Obmann Martin Satlow sowie Chorleiter Ferdinand Kullnig zu dem gelungenen Jubiläumskonzert.

 LAbg. Dipl.-Ing. Christof Seymann übermittelte die Grußworte des Landes. Sogar das Wetter zeigte sich einsichtig und das Konzert konnte wie geplant im Freien stattfinden. Veldens Bürgermeister übermittelte die Glückwünsche seitens der Gemeinde verbunden mit dem Dank für die großartigen musikalischen und kulturellen Verdienste sowie die wertvolle Pflege des Liedguts und Stärkung des örtlichen Kulturlebens. „Vor allem die letzten zwei Jahre haben uns allen vor Augen geführt, wie wichtig das Miteinander und wie unverzichtbar Musik und Kultur sind.“
„Es tut uns allen so gut, dass der Chorgesang wieder erklingt, vor allem hier inmitten der Natur“, so der beeindruckte Kulturreferent Vz.Bgm.Fantur. Natürlich sind die Gemeinde-vertreter auch nicht mit leeren Händen gekommen und haben einen Jubiläumsbeitrag in Aussicht gestellt. 

Foto KK/Sobe
 

Wiesensingen in St. Egyden als kulturelles Highlight